Was ist Selbsthilfe

 

Ein Mensch der in einer psychischen Not-Situation ist braucht Hilfe von außen, die wie in unserem Fall dazu beitragen soll, sich selbst helfen zu können. Denn es bildet sich im Laufe der Zeit ein „Gefangensein“ in sich selbst aus, das durch immer gleiche Gedanken und Sorgen geprägt ist und der Ausweg von alleine bleibt oft verschlossen. Immer mehr begibt sich der Mensch in Sorgen, in Ängste, in Verzweiflung und in Hoffnungslosigkeit. Immer mehr drehen sich die Gedanken wie in einem Hamsterrad, ohne dass es zu einer Lösung und einer Verbesserung kommt. Wir sind davon überzeugt, dass der hilfesuchende Mensch bei uns einen Ort der Begegnung vorfindet. Wir geben ihm das Gefühl, dass er mit seinem Leid da sein kann und er kann bei uns die Erfahrung machen, dass es Menschen gibt, denen es ähnlich geht wie ihm.

Da draußen gibt es jemanden - eine Soziale Gruppe von Menschen - die mir zuhören und mich anerkennen, so, wie ich bin.