Selbsthilfe

Ängste

 

Ich fühlte mich abgeschnitten von meinen Gefühlen, dafür hatte ich die Panikattacken  und  viele Ängste in mir. Meine größte Angst war vor dem Leben selbst, dass ich mein Leben nicht bewältigen könnte. Meine Panikattacken äußerten sich darin, dass ich das Gefühl hatte, meine Lebenszeit vergehe zu schnell und nichts, überhabt nichts schien einen Sinn zu haben. Bereits der Gedanke, dass mein Leben einen Sinn haben könnte, löste bei mir Panik aus und ich geriet innerlich in eine tiefe Verzweiflung. Angst, Panik und Hoffnungslosigkeit waren mein ständiger Begleiter, ich war mit mir alleine verloren im nirgendwo. 

Josef Moser

 

Angehörige

Sie sind Angehöriger

Betroffene

Betroffener

Videos

Medienbereich